Das ist uns wichtig

Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten mit ihren ganz individuellen Fähigkeiten, Stärken, Vorlieben und Besonderheiten.
Wir möchten mit unserer Arbeit die Eltern bei ihrem Erziehungsauftrag unterstützen und Kinder bei ihrer Entwicklung begleiten, unterstützen und fördern.

Unter Förderung verstehen wir, durch ein anregendes Umfeld und gezielte Angebote die Kinder dazu zu ermutigen Erfahrungen zu sammeln, Neues zu versuchen und zu entdecken und Freude am Dazulernen haben und entwickeln zu können. Dabei ist es uns wichtig auf die speziellen Bedürfnisse der Altergruppe im Allgemeinen, aber auch auf individuelle Bedürfnisse und Besonderheiten jedes Kindes einzugehen. Hierbei möchten wir „Forschungsassistenten“ sein und immer wieder Raum für selbständiges Entdecken bieten. Daher hat bei uns das Freispiel eine große Bedeutung.

Wir sehen das angebotene Altersspektrum als wertvolles und Familienähnliches Lernfeld das jedem Kind natürliche Anreize zur Entwicklung bietet und andererseits Entwicklungsunterschiede und Individualität als grundsätzliche Normalität versteht und damit auch ermöglicht.
In dieser Zeit machen Kinder im motorischen, sprachlichen Bereich sowie in ihrer Persönlichkeit riesige Sprünge. Ihnen hierbei die größtmögliche Sicherheit, Verlässlichkeit und Raum der Entspannung zu bieten ist uns ebenfalls ein großes Anliegen. Uns ist deshalb wichtig Struktur und Abläufe zu schaffen, die für die Kinder durchschaubar und Verlässlich sind und ihnen ihr eigenes Lerntempo zuzugestehen. Daher ermutigen wir die Kinder immer wieder dazu sich auszuprobieren, verstehen aber dennoch unsere Angebote als Möglichkeiten und lehnen jeden Druck in der Förderung ab.
Auch im sozialen Miteinander entwickeln sich Kinder in diesem Alter rasant. Eine Gruppe bietet hierbei viel Raum sich in sozialer Interaktion zu üben und auszuprobieren. Die Erfahrungen in Gruppensituationen prägen die Kinder unter Umständen für zukünftige Institutionen. Wir sehen dies als große Verantwortung und unterstützen die Kinder deshalb bei ihrer sozialen Interaktion. Wir bieten auch im täglichen Miteinander einen verlässlichen Rahmen durch bestimmte Regeln und Strukturen. Eine Balance zwischen selbständigem Auseinandersetzen und Agieren untereinander und dem Erlernen von Respekt, Mitgefühl und Verständnis für die eigenen Bedürfnisse und die der anderen sehen wir als wichtige Aspekte der pädagogischen Gruppenarbeit.

Bewegung ist für die gesunde körperliche, geistige und psychische Entwicklung von Kindern unerlässlich. Wir gehen deshalb jeden Tag nach draußen und bieten Raum für Bewegung.

Auch das Thema Ernährung spielt für eine gesunde Entwicklung eine große Rolle. Wir bieten vegetarische Vollwertkost an und beteiligen die Kinder soweit möglich bei der Zubereitung ihrer Malzeiten.

Eine großartige Möglichkeit der Gestaltung von Spiel-und Bewegungsräumen im Rahmen eines Naturpädagogischen Ansatzes versuchen wir mit unserer Minifarm umzusetzen.

Zeit für Beobachten, Ruhe und Rückzug ist ein wichtiges Bedürfnis von Kindern. Wir möchten Kindern die Zeit lassen die sie brauchen um Initiative ergreifen zu können. Wir wollen Erholung, Entspannung und Zeit um Erlebnisse zu verarbeiten genauso bieten, wie die Möglichkeit für Aktion und Aktivität. Bei der Gestaltung der Räumlichkeiten und der Abläufe planen wir Ruhephasen- und Räume bewusst ein. In Spielsituationen möchten wir nicht zu Aktivität nötigen sondern Raum zum Beobachten lassen.
Wir legen Wert auf die Unterstützung der Eltern, uns im Rahmen der Eingewöhnung mit individuellen Abläufen und Gewohnheiten rund ums Wickeln und Pflegen vertraut zu machen. Besonderheiten bei der Pflege und Schlafgewohnheiten des Kindes übernehmen wir üblicherweise zuersteinmal individuell 1 zu 1 die gewohnte Vorgehensweise der Eltern, um den Kindern Veränderungen zu erleichtern und Sicherheit geben zu können.