Sensible Momente

..Sind aus unserer Sicht Eingewöhnung, Ausruhen/Schlafen lernen, Wickeln und Essen bei uns, der Abschied mit 3 Jahren, bzw. der Übertritt in den Regelkindergarten mit 3 Jahren.
Für Kinder stellt der Eintritt in unsere Gruppe oftmals die erste Ablösung von den Eltern dar. Umso wichtiger ist uns, dass das Kind diese Ablösung als Erweiterung seiner Bezugspunkte und nicht als Verlust erlebt. Ein individueller Eingewöhnungsprozess, der sich an den besonderen Bedürfnissen der Kinder und den bisherigen Erfahrungen orientiert, ist daher der erste, wichtige Schritt dass sich Kinder bei uns wohlfühlen können. Hierfür nehmen wir uns Zeit. Im ausführlichen Gespräch mit den Eltern planen wir die Eingewöhnung. Die ersten Schnuppertage erlebt jedes Kind gemeinsam mit seinen Eltern. Die ersten Stunden ganz alleine werden Schrittweise verlängert. Dabei unterstützen wir, dass die Ablösung gelingt und wissen, dass Eltern die arbeiten nur bestimmte Zeit zur Begleitung zur Verfügung haben.
Damit Kinder sich bei uns auch ausruhen können, dürfen sie sich auf einen festen Tagesablauf verlassen. Auch wenn die Anfangszeit noch aufregend ist, lernen die Kinder durch verlässliche Abläufe und zuverlässige Zeiten zu entspannen, die Zeit zum Ausruhen für sich zu nutzen. Wichtig ist dabei für uns die besonderen Bedürfnisse des Kindes (Schnuller, Tuch, Kuscheltier etc) zu kennen und anbieten zu können.
Abschied bedeutet Anfang und Ende in einem. Wenn ein Kind aus unserer Gruppe ausscheidet geht es uns allen so. Darum gestalten wir einen gemeinsamen Abschluss und übergeben den gestalteten Ordner des Kindes.